Tag 8: San Francisco – El Portal

Hier nun der Bericht vom 21.09., an dem wir leider kein Internet auf dem Zimmer hatten.

Heute mußten wir leider die schöne Stadt San Francisco verlassen. Nachdem wir bei Safeway unsere Vorräte aufgefüllt hatten, wollten wir zu dem Aussichtspunkt unter der Golden Gate Bridge. Je mehr wir uns der Brücke näherten, umso nebliger wurde es. Am Parkplatz angekommen standen wir total im Nebel. Also beschlossen wir ,gleich Richtung Silikon Valley aufzubrechen und uns nicht lange unter der Brücke aufzuhalten.

Zunächst ging es nach Palo Alto. Da die Interstate 280 vierspurig ausgebaut ist und wenig Verkehr vorhanden war, erreichten wir unser erstes Ziel sehr schnell: Die HP-Garage in der 367 Addison Avenue. In dieser Garage haben William R. Hewlett und David Packard, damals Studenten der Stanford University und spätere Firmengründer von HP, ihre ersten Geräte zusammengeschraubt. Heute ist die Adresse ein National Historic Landmark.

Von Palo Alto ging es weiter nach Mountain View, wo Google seinen Firmensitz hat. Leider konnten wir kein großes Firmenlogo finden, also mußten die kleinen Schilder für ein Foto herhalten. Vielleicht waren wir auch nicht beim Googleplex?!

Anschließend fuhren wir nach Cupertino. Hier hat die Firma Apple ihren Sitz. Viele der Mitarbeiter hatten einen iPod oder iPhone und trugen coole Apple T-Shirts.
Leider hatte weder bei Google noch bei Apple jemand Zeit für ein Vorstellungsgespräch …

Damit hatten wir unsere Tour de Silicon Valley beendet, jetzt war ich dran. Wir statteten der Great Mall in Milpitas einen Besuch ab. Dort hat es sowohl Outlets als auch normale Geschäfte. Nach einiger Zeit wurden wir beide fündig! Vor der Weiterfahrt stärkten wir uns bei Chipotle. Lecker!

Dann ging es nochmal 280 km Richtung El Portal. Das liegt direkt vor den Toren des Yosemite National Park. Den werden wir morgen und übermorgen besuchen. Da wir erst spät gegen 21:00 Uhr ankamen und das Internet kostenpflichtig ist, gibt es diesen Bericht erst morgen.

Übrigens sind wir bisher bereits 840 Meilen gefahren, das entspricht 1352 Kilometern. Kam mir gar nicht so viel vor.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar»
  1. Allen vielen lieben Dank für die vielen Kommentare! Leider kommen wir mit dem Beantworten nicht hinterher, da das Schreiben der Tagesberichte schon recht viel Zeit in Anspruch nimmt. Vielleicht finden wir einen der nächsten Abende etwas mehr Zeit dafür.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.