Unsere geplante Reiseroute

In wenigen Tagen starten wir unsere zweite USA-Reise. Wir fahren wieder in den Südwesten der USA, werden aber dieses Mal einen Abstecher Richtung Norden zum Yellowstone NP machen.

http://www.katjen.de/wp-content/uploads/2010/09/route_usa-2010.kml

Wir starten unsere Reise in Las Vegas, wo wir aber keine Zeit vergeuden wollen, sondern uns gleich auf den Weg nach Norden machen werden.

Unser erstes Ziel ist der Yellowstone NP, wo wir insgesamt vier Tage verbringen möchten, um möglichst viel von diesem gigantischen Naturwunder zu sehen: Geysire, farbige und kochende Pools sowie jede Menge wilde Tiere. Man kann Bisons, Hirsche und mit etwas Glück auch Bären, Elche, Wölfe und Weißkopfseeadler in freier Natur beobachten.

Danach fahren wir durch den Grand Teton NP ins südliche Utah, wo wir der Gegend um Moab und vielleicht auch dem Arches NP nochmal einen Besuch abstatten. In der Nähe von Hanksville wollen wir versuchen, den Goblin Valley SP und den Little Wildhorse Caynon nachzuholen. Außerdem möchten wir uns den Leprechaun Canyon und das „House on Fire“ im Mule Canyon ansehen. Vielleicht schaffen wir es auch wieder zum Essen in der San Juan River Kitchen einzukehren.

Dann verlassen wir Utah um uns in Colorado den Mesa Verde NP anzusehen. In diesem Nationalpark befinden sich Ruinen von ehemaligen Indianersiedlungen, die unter Felsvorsprüngen gebaut wurden. Vom Mesa Verde NP reisen wir weiter nach Farmington in New Mexico. Hier möchten wir uns die Bisti Badlands Wilderness und vielleicht auch Ah-shi-sle-pah ansehen. Dort kann man karge Badlands und ganz viele Hoodoos bestaunen.

Von Farmington führt uns unsere Route auf bekannte Pfade zurück, nämlich nach Page in Arizona, wo wir erneut mehrere Tage verbringen werden. Ganz oben auf unserer Wunschliste steht hier der Besuch der „Wave„, sofern wir ein Permit bei der Lotterie gewinnen. Außerdem möchten wir zu „Edmaiers Secret“ wandern und je nach Straßenzustand die Sehenswürdigkeiten entlang der Cottenwood Canyon Road bewundern.

Anschließend fahren wir nochmal zum Zion NP, den wir 2009 bereits besucht hatten. Da die Wanderung zum Observation Point letztes Jahr viel Zeit in Anspruch nahm, möchten wir dieses Jahr einige weitere Highlights des Parks sehen.

Von dort führt uns unsere Route wieder nach Nevada. Bevor wir unseren Endpunkt Las Vegas erreichen, möchten wir nochmal zum Valley of Fire SP. Hier kann man die „Fire Wave“ ganz ohne Permit erkunden. In Las Vegas werden wir an unserem letzten Urlaubstag zum Shopping ins Outlet-Center gehen. Von Las Vegas fliegen wir über Dallas/Fort Worth nach Frankfurt zurück.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.